Implantation

Nach der Desinfektion werden die Nadeln an die entsprechenden Punkte gesetzt. Hierbei wird durch einen kleinen Druck mittels einer Kartusche die Nadel am Zielpunkt freigesetzt und implantiert. Die Anzahl der eingesetzten Nadeln hängt von den folgenden Faktoren ab:
 
  • Befindlichkeit, Symptome und Schwere der Erkrankung
  • Momentane Medikation
  • Mentale Grundeinstellung des Patienten

 

Bei diesem Eingriff muss nicht genäht werden; es braucht keine Narkose. Alle Patienten können am gleichen Abend duschen oder schwimmen. Alle Patienten können am Abend des Eingriffs auf der Seite (Ohr) schlafen.